Ausfuehrung-Banner

Kabinenvarianten & -aufbau

Energiesparende Lackierkabinen, Multifunktions- & Vorbeitungsplätze

Kabinenvarianten

CombiCab – die hocheffiziente Lackierkabine
DryCab – die perfekte Ergänzung der Lackierkabine
PrepArea – belüftete Vorbereitungszonen mit Wand- oder Bodenabsaugung und Hallenheizung
PrepCab – perfekt ausgestattete, belüftete Vorbereitungsplätze in Kabinenbauweise
MFAP – vollausgestattete Multifunktionsarbeitsplätze mit innovativer Trocknungstechnik zur Steigerung der Effizienz

Kabinenaufbau

  • Dimensionen kundenspezifisch von 6,0 x 3,5 m x 2,7 m bis 9,0 x 5,0 x 3,8 m lieferbar (Sondermaße auf Anfrage möglich)
  • Arbeitsplatzabtrennung mit elektrischen Rollos oder Schiebevorhängen
  • Seiten- und Rückwände mit Schränken für Material und Geräte
  • Konstruktion der Decke auf Stützen oder freitragende Abhängung von der Decke
  • Beleuchtung in den Decken integriert, Seitenwandbeleuchtung mit Leuchtstofflampen oder energiesparender LED-Beleuchtung
  • diagonale Wandabsaugung oder Vertikalabsaugung über Bodengrube und Gitterberostung
  • Bodengestaltung auch als aufgeständerte Varianten ohne bauseitige Fundamentarbeiten mit festen oder pneumatischen Rampen möglich
  • Kabineneinfahrtstore mit großflächiger Verglasung oder Vollverglasung,
  • Rolltore in Seitenwänden , ermöglichen Querverschub
  • Kabinenwände mit Glaselementen oder Vollverglasung

TOPLAC Vorbereitungsplätze

  • Vorbereitungszonen offen mit seitlicher Abtrennung oder in Kabinenbauweise
  • integrierte Hebebühnen
  • seitliche Beleuchtung
  • elektrische Rollos zwischen den Arbeitsplätzen
  • Unterflurabsaugung
  • Diagonal- / Wandabsaugung
  • Bodenabsaugung mit Auffahrrampen
  • Rückwände mit Schränken und Ablagen
  • Energiepanels
  • integrierte Staubabsaugung
PrepCab1

TOPLAC Multifunktionsarbeitsplatz MFAP

Mit diesem Arbeitsplatz erhält der Betreiber die Möglichkeit seine Prozesse in der Reparatur zu optimieren und somit Kosten zu senken. Die Steigerung der Effizienz resultiert aus einem optimal ausgestatteten Arbeitsplatz, dem Wegfallen von unnötigen Rangierarbeiten, einem eindeutig festgelegten Arbeitsablauf sowie einer sehr kurzen und energiesparenden Trocknung der verwendeten Materialien. Die technische Ausstattung ist analog einer Lackierkabine und umfasst innovative Trocknungstechnik (voll- oder halbautomatisch), Ablagen und Schränke mit Türen (für Material und Geräte) und Integration von Spritzluft-, Schleif- und Absaugtechnik.

 

Das Funktionsprinzip

MFAP-Prinzp1

Sie sparen:

  • Prozess- und Standzeiten
  • Arbeitszeit
  • Lohnkosten
  • Energiekosten

Sie steigern:

  • Produktivität durch effizientere Werkstattprozesse
  • Umsatz durch erhöhte Durchsatzzahlen und zusätzlich verkaufte Stunden

Ihr Nutzen:

  1. Effizienz beim Lackierprozess steigern
    • Einsparen von Arbeitszeit und Wegen
    • steigern der Anlagenkapazität
    • verkürzen des Gesamtprozesses
    • Steigerung der Flexibilität
  2. Kosten senken
    • kürzere Bearbeitungszeit je Auftrag
    • senken des Aufwands für Unfallersatzwagen
    • Reklamationsquote senken
  3. Energieeinsatz reduzieren
    • Umweltbelastung reduzieren
    • Energiekosten senken
  4. Qualtität verbessern
    • Ausschluss von Beifallerscheinungen durch Trocknung aller Materialien mit der selben Technologie
    • ein Mitarbeiter ist verantwortlich für den gesamten Auftrag
  5. Mitarbeiter motivieren
    • sauberer, moderner und ergonomisch optimaler Arbeitsplatz
    • perfekte Arbeitsbedingungen
    • Indentifikation des Mitarbeites mit „seinem“ Auftrag
  6. Kunden begeistern
    • schnellere Bearbeitungszeiten für den Kundenauftrag
    • höchste Qualität
MFAP1
MFAP2 MFAP3

MFAP Technik

  • jeder Arbeitsplatz ist ausgestattet mit je einem eigenständigen Zu-, Abluftaggregat, separat steuerbar für die Erfordernisse der jeweiligen Arbeitsprozesse
  • mind. 16.000 m³ Luftleistung pro Stunde
  • mind. 180 KW Heizleistung je Arbeitsplatz
  • modulare Bauweise für maximale Flexibilität
  • frequenzgesteuerte, energiesparende Drehzahlregelung
  • intelligente Steuerungstechnik mit Betriebsstufenregelung
  • Energiesparsystem mit prozessgesteuerter Einschaltautomatik
  • vollwertige Umluftfunktion, Arbeitsplatzbeheizung
  • intergierte vollautomatisch gesteuerte IR-Trocknungstechnik für alle Arbeitsplätze nutzbar
  • Rückwände mit Energiestationen und Schränken für Material und Geräte
  • Rollvorhänge zur Abtrennung des Arbeitsplatzes und Schutz vor Staub
  • integrierte Schleifstaubabsaugung
  • Hebebühnen für ergonomisches Arbeiten

MFAP Trocknungstechnik

Infrarot-Trocknungslösungen als mobiler Flächenstrahler, halbautomatischer oder vollautomatischer Infrarot-Trockner bringen Vorteile auf drei Gebieten: Sie steigern die Produktionsleistung, reduzieren die Energiekosten und erzielen eine hochwertige Qualität und Oberflächenoptik.

  • ausgereifte Technologie
  • variabel einsetzbar, als mobile oder schienengeführte Lösung
  • Integration und perfekte Ergänzung der TOPLAC Vorbereitungs- und Multifunktionsarbeitsplätze in Kabinenbauweise
  • manuell, halb- und vollautomatisch für effiziente Arbeitsabläufe
Strahler3 Strahler2 Strahler1

Technische Daten MFAP

  • Montagedauer:
    • ca. 15 Arbeitstage nach bauseitiger Übergabe
  • Anschlusswerte:
    • Anschluss elektrisch: 70KW
    • Wärmeversorgung: 360 KW (ohne WRG) / 200 KW (mit WRG)
    • Druckluftversorgung: 8 bar
    • LAN-Anschluss für Fernwartungsoption
  • Beheizung (durchgängige Lufttemperierung auf 21°C):
    • Gasflächenbrenner
    • Öl
    • Gasgebläsebrenner mit Wärmetauscher
    • Warmwasser-Heizregister
  • Luftleistung je Arbeitsplatz (einzeln steuerbar):
    • 16.000 oder 20.000m³/h abhängig von der Arbeitplatzdimension
    • Antriebe 5,5 KW oder 7,5 KW abhängig von der Arbeitplatzdimension
  • Räumliche Vorraussetzungen:
    • empfohlene Arbeitsplatzdimension: mind. 4,0m x 7,0m x 2,7m(H)
    • Doppelplatz Abmessungen innen: 8,0m x 7,0m x 2,7m(H)
    • Doppelplatz Abmessungen außen: 8,2m x 7,2m x 3,5m(H)