Abonnieren Sie gleich unseren kostenlosen Newsletter.

Ich interessiere mich für folgende Themenbereiche:

Ihr Boot winterfest machen …

Die Bootsaison neigt sich nun langsam dem Ende zu

und wir hoffen, dass Sie auch in diesem Jahr viele schöne Stunden auf dem Wasser erlebt haben. Vor dem Winteranfang ist jedoch noch einiges zu erledigen: Das Boot muss winterfest gemacht werden, damit Sie auch im nächsten Jahr viel Freude und Entspannung auf hoher See haben. Wie sie bereits wissen kann das Einwintern eine zeitaufwändige Prozedur sein. Um Ihnen die Vorbereitung auf die Zeit in der das Boot aus dem Wasser geholt wird zu erleichtern, wollen wir Ihnen daher heute einen kleinen Überblick zum Thema Boot einwintern geben.

 

Als erstes muss überlegt werden ob das Boot im Freien unter einer Plane oder in einer geschlossenen Halle den Winter über lagern soll. Die Plane ist dabei eine gängige und preisgünstige Lösung. Sie müssen beim Abdecken mit der Plane unbedingt darauf achten, dass die Plane entsprechend groß und stabil ist, um Schnee und Frost zu widerstehen. In der Halle hat die Plane eher die Funktion eines Staubschutzes. Die Luft muss zirkulieren können ansonsten kommt es unweigerlich zur Bildung von Kondenswasser und somit auch zu Schimmel.

 

Bevor Sie Boot nun aus dem Wasser geholt wird der Tank komplett aufgefüllt und die Fäkalientankanlage, sofern vorhanden, entleert werden. Auch wenn dieser Teil der Arbeiten nicht zu den begehrtesten gehört, ist es jedoch sehr wichtig das er nicht vergessen wird: Vergessen Sie nicht die sanitären Anlagen zu reinigen! An dafür vorgesehenen Stellen lassen sich Fäkalientankanlagen und Chemietoiletten ausleeren. Nach gründlicher Entleerung und Spülung sollten Einbautoilette und Fäkalienanlagen, wie übrigens alle wasserführenden Leitungen, frostsicher gemacht werden. Achten Sie auch darauf, dass alle Wasser- und Duscharmaturen sowie die Seewasserventile der Toilettenspülung während der Lagerung geöffnet bleiben. Auch der Frischwassertank muss abgelassen, gereinigt und mit einem nichttoxischen, für Trinkwasser zugelassenem Frostschutzmittel, aufgefüllt werden.

 

Frost kann natürlich nicht nur im Wassersystem ihres Bootes zu Schäden führen, sonder auch die Bilge kann betroffen sein. Deshalb muss diese vor dem Winter gelenzt werden. Als erstes sollten sie mit ein paar Ölbindetüchern das Öl vom Wasser trennen um danach das Wasser abzupumpen. Das Einwintern ist ein guter Zeitpunkt um auch das Motoröl und den Ölfilter zu wechseln und den Kühlkreislauf des Motors mit Frostschutzmittel aufzufüllen. Achten Sie hierbei auf Silikatfreies Frostschutzmittel (rote/rötliche Farbe), da Silikat die Gummidichtungen angreift.

 

Achten Sie darauf, dass die Batterie vollgeladen ist. Kälte und Standzeit mit geringem oder gar leerem Ladezustand kann die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer der Batterie enorm verkürzen. Wenn Sie die Möglichkeit haben bauen Sie die Batterie aus und stellen diese im Warmen an ein Erhaltungsladegerät. Wenn das, aufgrund der Größe der Batterie, nicht möglich ist sollte Sie unbedingt alle Schaltkreise im Boot abschalten und die Batterie rund um die Pole gründlich reinigen. Damit werden Kriechströme vermieden.

 

Sobald das Boot an Land ist sollte als erstes der Unterwasserbereich gereinigt werden, noch bevor der der Schmutz und der Bewuchs trocknen. Der einfachste und wirkungsvollste Weg ist hier die Arbeit mit dem Hochdruckreiniger. Bei hartnäckigem Bewuchs müssen Sie dann mit einer harten Bürste und einem Eimer Wasser arbeiten. Nutzen Sie diese Gelegenheit das Unterwasserschiff auf Schäden zu kontrollieren. Vergessen Sie auch nicht den Propeller zu reinigen. Denn ein bewachsener Propeller verliert stark an Leistung.

 

Jetzt muss die Kajüte und der Bootsinnenraum gründlich gereinigt werden. Alle Schränke, Ablagen und Nischen ausräumen, reinigen bzw. desinfizieren und die Türen für eine ausreichende Belüftung offen stehen lassen. Matratzen und Sitzpolster sollten aufgestellt, besser noch aus dem Boot geräumt werden.

 

Nach dem Unterwasser- und Innenbereich Ihres Bootes stehen der Rumpf, das Deck und die Persenning auf dem Plan. Das Verdeck sollte im trockenen Zustand mit einer sehr weichen Bürste ausgebürstet werden. Achten Sie dabei darauf nie zu stark über die Nähte zu bürsten.

 

Haben Sie Urlaub am Meer gemacht sollten Sie unbedingt, wenn nicht schon nach dem Urlaub erledigt, von allen Verdeckteilen die Salzschicht mit viel Wasser abspülen. Danach mit einem Verdeck-Reiniger und weicher Bürste reinigen. Achten Sie darauf dass die Persenning richtig trocken ist falls Sie diese zusammengerollt lagern wollen.

 

Auch beim Reinigen des Oberdecks ist der Hochdruckreiniger oder der Dampfstrahler ein gutes Hilfsmittel. Achten Sie darauf das Sie alle Luken geschlossen haben und schützen Sie wasserempfindliche Ausrüstung. Arbeiten Sie in kleinen Abschnitten von oben nach unten und spülen sie die gereinigte Fläche, bevor Sie zum nächsten Abschnitt übergehen. Das Restwasser, welches sich in Ecken und Vertiefungen sammeln und nicht ablaufen kann, unbedingt mit einem Schwamm aufsaugen.

 

 

 

Schonender aber auch aufwendiger ist die Handwäsche. In einem gutsortierten Onlineshop, wie dem unseren, finden Sie dazu alle notwendigen Reinigungsmittel, welche alle biologisch abbaubar sind. Natürlich haben wir auch ein umfangreiches Sortiment an Bürsten, Putztüchern und sonstigem Reinigungszubehör.  Bitte  vergewissern sie sich, dass Sie bei Ihren Reinigungsarbeiten nicht gegen Bestimmungen für die Verwendung von Wasser und Shampoo verstoßen, bzw. informieren Sie sich über die Bestimmungen zum Sammeln von Abwasser.

 

Zum Schluss noch die Gasflasche ausbauen und einlagern und fertig. So gut vorbereitet wird ihr Boot den kommenden Winter ohne Bedenken überstehen.

 

Eine Checkliste für die notwendigsten Arbeiten vor dem Winterlager können Sie sich hier herunterladen: Checkliste – Boote einwintern

 

Zum Schluss noch der Hinweis: Wenn Sie nicht die Möglichkeiten oder Fähigkeiten besitzen, um bestimmte Arbeiten selbst auszuführen, suchen Sie sich einen guten Dienstleister der die Servicearbeiten für Sie übernimmt. Dieser Artikel besitzt keinen Anspruch auf Vollständigkeit aller zu erledigenden Arbeiten für das Einlagern von Booten, vielmehr soll er einen Überblick über die vielen Bereiche der Wintervorbereitung geben.

«« zurück zur Übersicht